Auf den Kopf gestellt

Auf den Kopf gestellt

31. März 2013
Tobias
0

Du hörst den An(ge)dacht Podcast mit der Episode: Auf den Kopf gestellt

Wer Gottes Reich und seine Vorstellung von Leben ansatzweise verstehen will, muss umdenken. Jesus stellt viele Prinzipien, die in unserer Vorstellung über das Leben in dieser Welt fest verankert sind, vollständig auf den Kopf.

Die Bergpredigt ist wohl eine der zentralsten und zugleich herausfordernsten Botschaften, die Jesus je brachte und die uns im Neuen Testament beschrieben ist. Jesus macht hier die Prinzipien deutlich, die in Gottes Reich gelten. Und die sind an vielen Stellen genau 180 Grad umgedreht zu unseren. Wir denken oft, durch Unabhängigkeit sind wir besonders erfolgreich. Doch Jesus macht klar, genau das Gegenteil ist der Fall. In unseren Augen ist der groß, dem viele Leute nachlaufen, der im Rampenlicht steht und es scheinbar geschafft hat. Jesus macht deutlich, dass in Wahrheit der groß ist, der anderen dient. Der sich selber für andere verschenkt. In unserer Welt gilt der etwas, der was hat. Also will jeder nur noch mehr haben. Aber Jesus sagt, wer empfangen will muss zuerst geben. Wer alles gewinnen will, wird am Ende alles verlieren. Und wer der Erste sein will, wird der Letzte sein. Die effektivsten Waffen im Kampf sind nicht ein starkes Heer, ein brillanter Verstand oder Muskelkraft, sondern der Geist Gottes und die Liebe. Beziehung steht im Vordergrund, nicht Gewalt, Macht und Ansehen. Wer Gottes Reich verstehen will, muss keinen IQ von 140 und mehr haben, er muss es annehmen wie ein Kind. Kurz gesagt, Jesus redet hier von einem Reich, dessen Prinzipien an vielen Stellen paradox sind und unsere allgemein gültigen Überzeugungen völlig auf den Kopf stellen.

Gandhi sagte mal in Bezug auf die Bibel und im speziellen auf die Bergpredigt: “Ihr Christen besitzt ein Dokument, das genug Sprengstoff enthält, um die Gesellschaft in die Luft zu sprengen, die Welt auf den Kopf zu stellen und unserem vom Krieg zerrissenen Planeten Frieden zu bringen. Aber ihr behandelt es, als wäre es nichts als ein Stück Literatur.” Er hat so recht!

Seit Ostern haben die Christen dieser Welt – haben du und ich die Chance, an Gottes Reich mitzubauen. Indem wir anfangen seine Prinzipien in unserem Umfeld und mit unseren Mitteln durch Gottes Hilfe umzusetzen. Lasst uns diese Chance nutzen. Die Möglichkeit, ein Teil von Gottes Reich zu sein – daran mitarbeiten zu dürfen, begeistert mich. Auch wenn ich die Bergpredigt längst nicht verinnerlicht habe und alles so umsetzen könnte. Aber ich bin auf dem Weg. Ich glaube, Christ sein ist nichts anderes als auf dem Weg zu sein. Auf dem Weg – Jesus nach. Ich möchte Dich an der Stelle gerne mitnehmen auf diesem Weg. Heute ist Ostern. Wir feiern die Auferstehung. Wir feiern den Anbruch des Reiches Gottes mitten in unserer Welt. Wir feiern den Sieg über alles Lebensverachtende. Wir feiern das Leben – wir feiern Jesus Christus. Feier mit!

Kommentar verfassen

Ein Podcast-Angebot mit biblischen Impulsen für deinen Alltag. Dich erwarten inspirierende Gedanken aus der Bibel, die zum Mit- und Weiterdenken einladen. An(ge)dacht ist kostenlos und kann hier und auf verschiedenen weiteren Portalen angehört werden.

Infos zum Podcasting

Was ist ein Podcast? Infos zum Podcasting findest du z.B. auf Wikipedia. An(ge)dacht kann mit einem beliebigen Podcast-Client (z.B. iTunes, Juice oder anderen) heruntergeladen und angehört werden.

An(ge)dacht abonnieren
Schlagworte