Ein Rezept gegen Verbitterung

Ein Rezept gegen Verbitterung

18. Februar 2018
Tobias
0

Ein Rezept gegen Verbitterung

Wenn ich als kleiner Junge manchmal Sorgen hatte, hat meine Oma immer gesagt: „Das Leben ist eins der schwierigsten“. Das sollte ein Trost sein, war aber keiner. Dennoch stimmt dieser Satz.

Das Leben ist mitunter wirklich nicht einfach, Verbitterung kann sich einstellen. Unser Leben verläuft meistens anders, als wir uns das denken, und vielleicht auch anders als wir es geplant haben. Mit der Geburt geht es schon los. Wir alle sind in das Leben hineingeboren und konnten viele Dinge nicht bestimmen oder aussuchen.

  • unser Elternhaus
  • unser Geschlecht, unsere Gesundheit
  • unsere Veranlagungen, Gaben und Talente
  • die Zeit in die wir hineingeboren wurden
  • das soziale Umfeld oder das Land

Es gibt noch sehr viel mehr Rahmenbedingungen, mit denen wir einfach leben müssen. Mitunter hat der ein oder andere ganz schön daran zu tragen. Diese Startbedingungen prägen uns erheblich. Aber auch die Erfahrungen, die wir im Laufe unseres Lebens sammeln verändern uns.

Schöne und glückliche Erfahrungen (Segen):

  • uns entgegengebrachte Liebe und Wertschätzung
  • empfundenes Glück und Freude
  • Erfolg und Gelingen bei Vorhaben und Plänen

Aber auch leidvolle Erfahrungen:

  • Verlust, Trauer
  • Enttäuschungen
  • Verletzungen (wenn andere an mir schuldig werden)
  • Scham (wenn ich an anderen schuldig werde)

Alle diese Lebens-Erfahrungen verändern uns. Aber nicht nur äußerlich, in unserem Denken, Reden und Handeln. Sie machen vor allem etwas mit unserem Herzen. Sie hinterlassen sozusagen einen Duft oder Geschmack in unserem Herz.

… mehr erfährst du im Podcast …

Kommentar verfassen

Ein Podcast-Angebot mit biblischen Impulsen für deinen Alltag. Dich erwarten inspirierende Gedanken aus der Bibel, die zum Mit- und Weiterdenken einladen. An(ge)dacht ist kostenlos und kann hier und auf verschiedenen weiteren Portalen angehört werden.

Infos zum Podcasting

Was ist ein Podcast? Infos zum Podcasting findest du z.B. auf Wikipedia. An(ge)dacht kann mit einem beliebigen Podcast-Client (z.B. iTunes, Juice oder anderen) heruntergeladen und angehört werden.

An(ge)dacht abonnieren
Schlagworte